CandelArt

CandelArt.de

Warum CandelArt?

Der Name Candela aus dem Lateinischen übersetzt, heißt Kerze. Die Lichtstärke, wird in Candela gemessen. Candela ist die SI-Einheit der Lichtstärke (cd). Verbindet man jetzt die Einheit der Lichtstärke mit Kunst (Art), kommt man auf CandelArt, also lichtstarke Kunst. Dies schien mir die beste Bezeichnung für mein Lightpainting-Projekt zu sein.

Ich Möchte Spuren Hinterlassen…

Lichtspuren!

CandelArt

Schon als Kind faszinierte mich das Licht. Mit meinem ersten Elektrobaukasten entstanden zusammen mit LEGO tolle, beleuchtete Objekte. Die Fotografie kam später hinzu, als ich mit 12 Jahren eine ZENIT-B mit einem INDUSTAR-5-2 Objektiv bekam. An Lightpainting hatte ich damals noch nicht gedacht. Dieser Virus infizierte mich erst sehr lange, nach dem sich die Digitalfotografie etabliert hatte.
Auslöser war das Buch "Expedition ins Licht (auf den Spuren außergewöhnlicher Bilder)", in dem Bernhard Rauscher das Kapitel "Lightpainting" geschrieben hatte. Diese Bilder faszinierten mich und ich begann sofort mit einigen Lichtexperimenten vor der Kamera.

Nachtaktiv Und Durchgedreht

Von diesem Augenblick änderte sich meinen Blick für die Dinge. Lightpainting ist mehr, als Nachts ein paar bunte Orbs in der Landschaft zu drehen! Wie stellen sich Motive im Dunklen dar? Was kann ich mit Licht in das Motiv hineinbringen oder ausdrücken? Es ging nicht mehr darum, etwas abzulichten, sondern etwas in einem anderen Licht darzustellen und dem einen tieferen, neuen Sinn zu geben.
Ein Streifzug durch meinen Keller entpuppte diesen als Goldgrube. Ich verbrachte viel Zeit mit dem Bau neuer Lichttools. Da wurden Blades aus Plexiglas geschnitten, Pixelsticks aus LED-Stripes entwickelt, und alltägliche Dinge wie Flaschen, Tüten und Verpackungen zu Lampen umgebaut, um einen für das nächste Projekt wichtigen Licht-Effekt (Pinsel) zu erzeugen. Eines meiner Vorbilder, wenn auch aus einem anderen Genre, James Turrell, formulierte es folgendermaßen: "Tatsächlich verhält sich Licht ähnlich wie Musik. Um damit zu Arbeiten musst du das Instrument dafür bauen".